Anmeldung zu unserem luxusletter
Städte-Trip, Strand-Urlaub oder Wellness-Reise: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche – unser luxusletter schickt Ihnen ca. 6x pro Jahr individuell ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von uns persönlich besucht und ehrlich bewertet.

Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an – kostenlos und völlig unverbindlich.

Selbstverständlich können Sie die Einwilligung zum Erhalt des luxusletters jederzeit widerrufen, entweder durch eine E-Mail an info@luxuszeit.com oder durch einen Abmeldelink, der sich in jedem luxusletter befindet. Näheres zur Datenverarbeitung im Newsletter erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Gute Reise!
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Das Windsor Hotel in Melbourne mit seiner denkmalgeschützten Fassade aus dem Jahr 1883.
Russel, der Door-Man, heißt seine Gäste willkommen.
Stilvoller Empfang in der Lobby
Blick in das Schlafzimmer der Windsor-Suite
Die Lounge der Windsor-Suite
Blick in die Royal-Suite
Ein Treppenhaus wie aus einem Hitchcock-Film
Der Afternoon-Tea ist angerichtet!
Blick in das Hotel-Restaurant
Edles Ambiente im Hotel-Restaurant
schließen x
The Windsor Hotel | Melbourne | luxuszeit.com
 
 
 
 
 
Fr. 02.01.2015, Dorothé K.

The Windsor Hotel, Melbourne

Sich einmal wie die Queen fühlen

 

Katharine Hepburn, Gregory Peck, Kylie Minogue: Sie alle zählen zu den berühmten Gästen des The Windsor Hotel in Melbourne. Und seit Kurzem auch meine Wenigkeit.

 

Wenn Sie einmal ans andere Ende der Welt reisen und Melbourne besuchen, dann sollten Sie unbedingt den Afternoon-Tea im 5-Sterne Hotel The Windsor einnehmen. Eine unvergessliche Zeremonie! Jeden Tag zwischen 13.30 und 17.30 Uhr wird hier die gute alte britische Tradition aufs Feinste gepflegt. Nachdem wir die Tea-Time-Anleitung studiert haben, wird mir der beste Earl Grey meines Lebens serviert, und zwar in einem feinen Silberkännchen auf einem Silbertablett. So edles Geschirr habe ich noch in keinem Hotel bekommen. Auf einer Etagere sind ganz klassisch Scones mit clotted cream, Gurken- und Lachs-Sandwiches und köstliche Petit Fours angerichtet. Die werden genau in dieser Reihenfolge gespeist. Und natürlich gibt es dazu Champagner, so viel ich mag. So stelle ich mir das Leben im Buckingham Palace vor!

 

Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie hier nicht nur die Tea Time genießen, sondern unbedingt auch in diesem altehrwürdigen, geschichtsträchtigen Hotel im Herzen von Melbourne übernachten. Erbaut wurde es 1883 im viktorianischen Stil und  hieß damals noch „The Grand Hotel“. 1888 war es die Top-Adresse während der Weltausstellung von Melbourne. Und noch heute zählt das Hotel zu den besten Grand Hotels der Welt und ist Absteigeadresse für Persönlichkeiten aus dem Musikgeschäft, wie Kylie Minogue und Shania Twain, wie auch für Schauspieler, wie Meryl Streep oder Anthony Hopkins.

 

Alles hier ist very british und so herrlich altmodisch, dass man sich wie im 19. Jahrhundert fühlt: Über dicke Teppiche betritt man das viktorianisch geprägte Foyer und den Lichthof. Überall gibt es Antiquitäten zu bewundern. Sogar einen alten Paternoster hat das Haus, leider ist er jedoch nicht mehr in Betrieb. Die Toilette heißt nicht WC, sondern „Ladies Powder Room“, und einige Suiten verfügen sogar über private Speisezimmer, in denen der Butler das Dinner serviert. Mehr königlicher Luxus geht kaum.

 

Wir haben in der 120 Quadratmeter großen „King Georg V“  Suite genächtigt. Alles vom Feinsten, die Decken fast vier Meter hoch mit prächtigen Kronleuchtern, der Boden mit flauschigem Teppich ausgelegt, an den Wänden goldgerahmte Bilder, die Türen eierschalfarben lackiert, alle Möbel antik. Im Wohn- und Speisezimmer sind offene Kamine, die leider nicht in Betrieb sind, aber sie sorgen für unglaubliche Gemütlichkeit. Sehr gut gefallen hat mir auch die romantische Frisierkommode, die ich am liebsten mit nach Hause genommen hätte.

 

Wer modernen Luxus will, der fühlt sich hier vielleicht nicht so wohl. Wer jedoch den Charme vergangener Tage zu schätzen weiß und über die ein oder andere Macke im Lack hinwegsehen kann, der wird das Windsor in seiner Besonderheit lieben.

Mehr Infos:

The Windsor Hotel