Anmeldung zu unserem luxusletter
Städte-Trip, Strand-Urlaub oder Wellness-Reise: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche – unser luxusletter schickt Ihnen ca. 6x pro Jahr individuell ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von uns persönlich besucht und ehrlich bewertet.

Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an – kostenlos und völlig unverbindlich.

Selbstverständlich können Sie die Einwilligung zum Erhalt des luxusletters jederzeit widerrufen, entweder durch eine E-Mail an info@luxuszeit.com oder durch einen Abmeldelink, der sich in jedem luxusletter befindet. Näheres zur Datenverarbeitung im Newsletter erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Gute Reise!
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 27.12.2019, Alica S.

Quellenhof Luxury Resort Lazise

Wer denkt, dass sich ein Urlaub am wunderschönen Gardasee nur im Sommer lohnt, kann sich jetzt vom Gegenteil überzeugen lassen. So viel sei gesagt: Milde Temperaturen, wenige Touristen und ein luxuriöses Hideaway haben mein Wochenende kurz vor Weihnachten versüßt. 

 

Modernes Hotelschmuckstück mitten in der mediterranen Region

 

Umgeben von Olivenbäumen, Zypressen und Palmen, oberhalb des mittelalterlichen Städtchens Lazise im Südosten des Gardasees, öffnete das Quellenhof Luxury Resort Lazise erst im März 2019 seine Pforten. Die alteingesessene Hotelpioniersfamilie Dorfer hat sich damit einen langgehegten Traum erfüllt. Südtiroler Gäste, die bereits das gleichnamige Quellenhof Luxury Resort Passeier im Passeiertal besuchten, waren vom Konzept so überzeugt, dass sie sich ein Haus am Gardasee wünschten. Gesagt, getan. Innerhalb von 14 Monaten entstand das zweite Hotelschmuckstück der Familie Dorfer, in dem Südtiroler Qualität auf mediterranes Flair trifft, und das sich durch einen einzigartigen Blick auf den Gardasee auszeichnet.

 

Bereits die Auffahrt zum 5-Sterne-Hotel fühlt sich luxuriös an. Die Tore gehen auf, die Anspannung fällt ab und wir tauchen in die elegante und glanzvolle Welt des Quellenhofs ein. Die Außenfassade hebt sich durch geradlinige Glas- und Natursteinfronten, kombiniert mit modernem Holzdesign, vom eher schlichten und südländischen Stil der Region ab. Für die neue und moderne Gestaltung des Hoteljuwels sind die Südtiroler Architekten Stephan Marx und Elke Ladurner verantwortlich. 

 

Naturbadeteich deluxe

 

Beim Betreten der Lobby sind wir auch von der Innengestaltung des Hauses begeistert. Hohe Decken, große Glasfronten, funkelnde Lichter, eine große Natursteinwand hinter dem Empfang, edle Sitzmöglichkeiten in feinen Grautönen und ein großer Weihnachtsbaum in der Mitte des Raumes sind perfekt aufeinander abgestimmt und lassen uns sofort wohl und zu Hause fühlen. Der junge Francesco an der Rezeption begrüßt uns herzlich und reicht uns einen sehr leckeren Apfel-Zimt-Tee, den wir genüsslich schlürfen, während wir alle relevanten Infos für einen perfekten Aufenthalt von ihm bekommen.

 

Eingecheckt und voller Vorfreude auf die weitere Entdeckungstour durch den Quellenhof, führt uns Francesco zu unsere Suite, genauer gesagt zu der Suite Giardino „Al Lago“. Der Name ist Programm, denn als wir unsere Zimmertür öffnen, ein paar Schritte durch die 80 Quadratmeter große Suite gehen und vor der Fensterfront stehen, liegt der Naturbadeteich im Herzen des weitläufigen Außenbereichs direkt vor unserer großzügigen Loggia. Ein besonderes Highlight in warmen Jahreszeiten ist der direkte Einstieg von der Terrasse in den kleinen See, der im Winter 16 Grad kalt ist. Macht aber nichts, denn neben einer Außendusche, zwei Liegen und einer kleinen Sitzecke befindet sich auf der Loggia auch noch ein Jacuzzi – perfekt für kalte Abendstunden inklusive viel Romantik.

 

Gardaseelandschaft und Sternenhimmel in der Suite Giardino „Al Lago“

 

Auch im Inneren der Suite überzeugt uns die Einrichtung und der Stil. Für die gesamte Innengestaltung des Hauses, so Hoteldirektor Stefan Margesin, ist die Eigentümerin Meggy Dorfer verantwortlich, die sich gerne auf der Mailänder Möbelmesse „Salone del mobile“ inspirieren lässt. Dunkle Holzböden wurden mit Naturmaterialien und Designmöbeln in hellen Mokka-, Rose- und Blautönen kombiniert und sorgen für eine tolle Atmosphäre. Ein echter Hingucker befindet sich zudem an der großflächigen Wand im Wohn- und Schlafbereich. Dort wurde eine dekorative Tapete angebracht, auf der die Gardaseelandschaft wie ein riesiges Aquarell zu sehen ist. Müde von der langen Fahrt fallen wir erschöpft ins Bett. In meine Decke eingekuschelt lasse ich die ersten Eindrücke des Luxus-Hideaways Revue passieren, ehe ich bemerke, dass die Decke einen unglaublich tollen Sternenhimmel darstellt, sobald das Licht aus ist – einfach nur schön.  

 

Ein absolutes Highlight: die Penthouse Pool Villa

 

Insgesamt verfügt das Haus über 60 Zimmer und Suiten. Das wohl luxuriöseste Zuhause auf Zeit ist die Penthouse Pool Villa. Auf fast 300 Quadratmetern stehen zwei bis fünf Personen eine eigene Sauna, ein Whirlpool, eine vollelektronische Dusche mit mehreren Erlebnis-Duschfunktionen und ein eigener Infinity-Pool auf dem Dach mit einem fantastischen Bick auf den Gardasee zur Verfügung. „Gäste, die in unserer Penthouse Pool Villa nächtigen, müssen ihr Zimmer eigentlich nie verlassen – das ist Luxus pur“, so Direktor Stefan Margesin.

 

Ab dem 28. Februar 2020, wenn das Hotel in die neue Saison startet, haben Familien zudem die Möglichkeit, eine Family-Suite im neu gebauten Appartement-Haus zu buchen. „Unser Hotel soll Wellness-Liebhaber und Familien gleichermaßen ansprechen. Dabei ist uns wichtig, dass jeder Gast seinen Aufenthalt individuell gestalten kann und sich nicht gestört fühlt. Das ist eine Gradwanderung, doch bisher habe ich nur positive Resonanz bekommen und jeder Gast, ob klein oder groß, fühlt sich bei uns wohl“, verrät mir Stefan Margesin.

 

Cabrio-Dach Ole!

 

Voller Energie wachen wir am nächsten Morgen auf und freuen uns auf ein ausgiebiges Frühstück. Im Panorama-Restaurant, das sich im dritten Stock des Hauses befindet, angekommen, sind wir von der Aussicht auf den Gardasee und die gewaltigen Berge beeindruckt. Wir setzen uns an einen Tisch mit Blick auf den See und genießen bei einer Tasse Kaffee die warmen Sonnenstrahlen, die durch die großen Glasfronten eindringen. Unsere Bedienung Tim erzählt uns, dass das Restaurant über ein Cabrio-Dach verfügt. Eine geniale Architektur wie ich finde, denn im Sommer sitzt man entweder direkt auf der Terrasse, oder im Restaurant und hat immer das Gefühl, draußen zu sein. Wir stärken uns mit einem vor unseren Augen frisch zubereiteten Omelette, leckerem Dinkel-Vollkornbrot und einem frisch gepressten Saft aus Karotte, Orange und Ingwer.

 

Ein Spa für Wellness-Liebhaber und Familien

 

Nach dem Frühstück entscheiden wir uns, den Tag im 2000 Quadratmeter großen Onda Spa zu verbringen. Hier hat sich die Familie Dorfer für ein sehr besonderes und nahezu einzigartiges Konzept entschieden. Damit Familien mit Kindern ein ebenso breites Wellness-Angebot in Anspruch nehmen können, wie Gäste, die Ruhe genießen möchten, gibt es einen Dressed-on-Familiy-Spa, in dem Badekleidung vorgeschrieben ist, und einen Adults-only-Spa. In beiden Areas befinden sich gemütliche und sehr stilvolle Relaxbereiche, eine Finnische Sauna, ein Dampfbad und im Adults-Bereich zusätzlich noch eine Bio-Sauna, ein Kaltwasserbecken und ein Silent Room.

 

Skypool mit Aussicht

 

Bevor wir jedoch die Saunalandschaft begutachten, fahren wir im Aufzug in den vierten Stock, denn hier befindet sich der Infinity-Skypool. Ein wahr gewordener Traum auf 21 Metern mit einem fantastischen Blick auf den Gardasee erwartet uns und wir steigen schnell in das warme Wasser. Eine atemberaubende Atmosphäre, die wir in vollen Zügen genießen!

 

Neben dem Skypool und dem Naturbadesee in der gepflegten Garten- und Außenanlage, inklusive Palmen und weißem Sandstrand, verfügt das Hotel auch über einen Sportpool mit 33 Grad warmem Thermalwasser – Wasserratten kommen hier voll auf ihre Kosten.

 

Aufguss mit Musik und Tanz  

 

Nach einer tollen Zeit im Skypool wird es uns trotz strahlendem Sonnenschein doch ein bisschen kalt und wir gehen in den Wellness & Spa Bereich. Auf einem Daybed im Silent Room machen wir es uns mit einer warmen Tasse Tee und frischen Früchten gemütlich, bevor wir auf Empfehlung von Hoteldirektor Margesin einen Aufguss in der Finnischen Sauna genießen. Dieser Aufguss ist mit Abstand mein persönliches Highlight an diesem Wochenende, da die Saunameister Giuliano und Michaela zur „A Star Is Born“-Filmmusik tanzen und uns ein sehr cooles Sauna-Erlebnis bieten.  

 

6-Gänge-Menü vom Feinsten

 

Mit knurrendem Magen nach einem tollen Spa-Tag machen wir uns am Abend auf den Weg ins Panorama-Restaurant, wo ein 6-Gänge-Menü auf uns wartet. Da ich am Morgen unserer Bedienung Tim mitgeteilt habe, dass ich Vegetarierin bin, reicht er mir sehr aufmerksam das Vegetarische Menü. Ich entscheide mich für ein Maiscremesüppchen mit Shiitake Pilz, Kräuterpressknödel an Kohlrabiragout, Gemüse Stroganoff und zum krönenden Abschluss ein Haselnuss Panna Cotta – alles sehr lecker.

 

Den Abend lassen wir mit einem Adventscocktail „White Xmas Sour“ an der Bar „La Piazza“ ausklingen und sind uns einig: Ein Urlaub am Gardasee ist auch im Winter nur zu empfehlen und das Quellenhof Luxury Resort Lazise ein mehr als tolles Hotel. 

Mehr Infos:

Zum Resort