Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Direkt am Strand, versteckt hinter imposanten Palmen, liegt idyllisch das Poinciana Resort auf Bali.
Viele Liebe zum Detail steckt im Garten der Hotelanlage.
Jeder Bungalow hat eine eigene Terrasse oder einen Balkon.
Eine große Fensterfront ermöglicht einen Rundum-Ausblick vom Bett aus.
Ohne viel Schnickschnack versprühen die Zimmer ihren Charme.
Der Pool lädt ein zum Entspannen.
Sauberes, klares Wasser: Der Pool ist wie die gesamte Anlage äußerst gepflegt.
Idylle pur: Von den Liegestühlen am Pool blickt der Hotelgast aufs offene Meer.
schließen x
 
 
 
 
 
Mo. 08.10.2012, Yvonne H.

Poinciana Resort, Tembok

Pure Idylle weitab vom Trubel

 

Unberührte tropische Natur, mystische Tempelanlagen und ursprüngliche Dörfer, Sonne, Strand, Südsee: Kaum eine andere Insel versprüht so viel paradiesische Exotik wie Bali. Die Insel der Götter, im Land des Lächelns. Und wie kaum eine andere Insel bietet Bali eine reizvolle Mischung, die eine Reise für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel möglich macht. Das unterstreichen Hotels wie das „Poinciana Resort“ in Singaraja, die zwar alle mit ihrem typisch balinesischen Charme überzeugen, aber dennoch auf die unterschiedlichsten Ansprüche der Gäste eingestellt sind.

 

Auf unserer Rundreise durch tropische Natur, traditionelle Dörfer und pulsierende Touristenorte machen wir Station in mehreren Hotels. Die meisten spiegeln einen erkennbaren balinesischen Baustil wider, sind umgeben von blühender Natur, bieten Wellnessangebote und begeistern durch die Herzlichkeit der Angestellten. Das schönste Hotel jedoch liegt weitab vom Trubel der Touristenstädte, im Norden der Insel, direkt an einem schwarzen Kieselstrand: „Poinciana Resort“ in Singaraja, 15 Gehminuten vom Strand von Tulamben entfernt, ist genau der richtige Ort für all jene, die für ein paar Tage Ruhe und Erholung suchen.

 

Mehrere Bungalows und kleine Villen verteilen sich in dem überschaubaren, wunderschön angelegten Resort, das einem idyllischen balinesischen Dorf gleicht. Sie alle verfügen über eine eigene Terrasse oder einen Balkon und bieten einen unvergleichlichen Blick auf den blühenden, gepflegten Garten mit Springbrunnen und anderen liebevollen Details oder auf das weite Meer.

 

Die Aussicht von unserem Zimmer mit Balkon war kaum zu übertreffen, ein kleines Highlight der Reise. Über eine schmale Außentreppe gelangten wir in unser gefühltes „Honeymoon-Reich“ für eine Nacht: eine Art achteckiges Turmzimmer mit riesiger Fensterfront, die vom Bett aus fast einen Rundumblick aufs Meer ermöglichte. Und auf einen der schönsten Sonnenuntergänge, die wir bis dahin auf der Insel gesehen hatten. Wer dieses Naturschauspiel wie wir bei fruchtigen Begrüßungscocktails und Meeresrauschen in gemütlichen Liegen auf dem großen Balkon genießen darf, erlebt Romantik pur. Ein perfekter Ausklang des Tages!

 

Die Zimmer selbst sind sauber und bieten alles, was Erholungssuchende brauchen – auch wenn auf Schnickschnack weitgehend verzichtet wird, es weder Fernseher noch Telefon gibt, das Bad recht klein und die Minibar bis auf die obligatorischen Wasserflaschen fast leer ist. Luxus ist hier die pure Idylle.

 

Und die macht auch im Jepun Bali Restaurant des Hotels nicht halt. Wer schnell ist oder sich Zeit lässt und später zum Essen geht, erwischt einen der begehrten Terrassenplätze direkt am Meer. Das À-la-Carte-Angebot zum Frühstück und Abendessen ist abwechslungsreich und bietet eine größere Auswahl an westlichen, aber auch typisch balinesischen und indonesischen Gerichten. Lecker. Besonders der balinesische Nachtisch ist zu empfehlen: Pfannkuchen mit Kokosraspeln und Vanilleeis.

 

Ansonsten findet der Urlauber im „Poinciana Resort“ ganz ähnliche Angebote, wie sie üblich sind auf Bali: Massage und Yoga, Wassersport und Ausflugsmöglichkeiten. Nur kein Nachtleben. Für all jene also, die für eine gewisse Zeit romantische Abgeschiedenheit lieben, ist etwas dabei.

Mehr Infos:

Poinciana Resort Bali
 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar:
 
Sabine Wegele: Das hört sich wirklich super toll an! Ist für die nächste Asien-Reise auf jeden Fall vorgemerkt!