Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
Myconian Avaton Resort | Mykonos | Interieur | luxuszeit.com
 
 
Das Myconian Avaton Resort bei Nacht
Der Einrichtungsstil ist cool und modern.
Stylishes Interieur
Blick in die Pure Villa
Die Temptation Villen haben einen eignen Outdoor-Jacuzzi oder Pool.
Der private Pool der Mystique Villa
Die Mystique Villa von innen
Hier haben wir gewohnt: die Apocalypsis Villa mit eigenem Pool
Unsere Apocalypsis Villa von innen
Blick ins Restaurant
Relaxen im Pool
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 31.07.2015, Mona L.

Myconian Avaton Resort, Mykonos

Honeymoon auf Mykonos

 

Manche Dinge hat man definitiv nicht in der Hand. Zunächst waren wir sehr frustriert, als uns zwei Wochen vor unserer Hochzeit unser ursprünglich bereits im Januar gebuchtes Hotel eine Absage wegen Überbuchung erteilte. Am Ende haben wir uns dann statt für die Insel Santorin für Mykonos entschieden. Und das war die beste Wahl.

 

Es war natürlich alles andere als easy, so kurzfristig adäquaten Ersatz für die Flitterwochen zu finden. Das präferierte Myconian Utopia Resort war plötzlich auch ausgebucht (da Hochzeitsgesellschaft!). Also blieb uns noch das Myconian Avaton Resort. Für all die Anlaufschwierigkeiten und Unannehmlichkeiten wurden wir hier jedoch mehr als entlohnt.

 

Gleich nach unserer Ankunft gab es ein Upgrade in die 120 Quadratmeter große Apocalypsis Villa mit einem 25-Meter-Pool. Das Ambiente sehr lässig, schick. Unprätentiöser Luxus. Und das in dieser anheimelnden Privatsphäre, die eine eigene Villa bietet. Wir wollten gar nicht mehr weg. Und diese Farben: blauester Himmel gepaart mit weißen Häusern und roten und blauen Designstücken. Die Tage verbrachten wir fast ausschließlich am Pool. Der Blick vom Gemeinschaftspool zur verspiegelten Bar war atemberaubend. Man konnte Pool und Meer und Himmel in Rundum-Ansicht genießen.

 

Den Shuttle-Service zum Strand haben wir nicht in Anspruch genommen, aber des öfteren den Shuttle in die nur 13 Kilometer entfernte Mykonos-Stadt. All die hübschen weißen Häuser und engen Gassen hier sind wirklich bezaubend. Ausgeruht und völlig entspannt habe ich mich dem Treiben hingegeben. Nachts, wenn man dann zurückkommt nach Elia-Beach, denkt man an 1001 Nacht. Der Berg mit den verschiedenen Myconian Resorts darauf erstrahlt in unzähligen Lichtern. 

 

Zum Abendessen haben wir uns oft in eines der anderen Resorts bringen lassen. Die verschiedenen Myconian Resorts sind zwar theoretisch fußläufig zu erreichen, doch die Wege führen steil bergauf beziehungsweise bergab. Das Essen in den Restaurants war überall sehr fein, abwechslungsreich und extrem lecker: Raffinierte, mediterrane Gourmetküche mit einer tollen vegetarischen Auswahl. Der Blick und die Atmosphäre dazu: einfach bezaubernd. 

 

Zum Erkunden der Insel haben wir uns einen Leihwagen ausgeliehen. Sehr zu empfehlen. Auf unseren Touren haben wir schließlich den Strand Lia Beach entdeckt. Wunderschön und sehr ruhig.

 

Unser Fazit: Das Myconian Avaton Resort können wir wärmstens weiterempfehlen. Vom Ambiente bis zum Service waren wir rundum zufrieden. Der perfekte Ort für unsere Hochzeitsreise.

 

 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar: