Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Entspannter Luxus direkt am Strand
Palmen säumen den Pool
Ein Steg führt zu den VIllen.
Der Strand mit feinstem weichen Sand
Die Villa mit eigenem Pool
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 21.11.2014, Jens H.

Meeru Island Resort & Spa, Malediven

The Sunny Side of Life

 

Die Malediven liegen auf der "Sunny Side of Life" und das Meeru Island Resort weiß wirklich zu begeistern: türkisfarbenes Wasser, feinster weißer Sandstrand, herrliche tropische Vegetation. Das romantische Hideaway zählt zu den familenfreundlichen, etwas preigünstigeren Hotel-Klassikern auf den Malediven und verbindet maledivischen Stil mit den Annehmlichkeiten eines schönen Resorts. 

 

Gerade mal 55 Minuten dauert die Bootsfahrt vom Airport Malé und der Urlaub beginnt bei 30 Grad bereits bei der Überfahrt mit dem Boot. Die See ist ruhig, und die im Wind wiegenden Kokospalmen heben sich malerisch vom Azurblau des Himmels ab. Die gesamte Insel ist nur 1,2 Kilometer lang und 400 Meter breit, und wie überall auf den Malediven heißt es hier: "No shoes, just barefoot luxury." Wir werden mit einem hinreißenden Service empfangen. Das Team reicht uns zur Begrüßung einen frischen Fruchtcocktail und ein kühles feuchtes Tuch. Unser Südseetraum hat begonnen.

 

Auf den Malediven schreibt das Gesetz vor, dass pro Insel nur ein Resort errichtet wird. Kein Haus darf über die Palmen ragen, und nur höchstens 20 Prozent einer Insel dürfen bebaut werden. Das macht das geheimnissvolle Atoll zu einem so exklusiven Reiseziel. Zwar bieten alle Ferieninseln denselben Sand, dieselben Palmen, Mangroven und Korallen. Unterschiede gibt es aber trotzdem, vor allem bei den Zimmern, beim Essen und den Spas. Im Meeru Resort schmiegen sich die Water Villen besonders harmonisch in die tropische Kulisse, und in wenigen Schritten ist man von der eigenen Terrasse im Indischen Ozean, im eigenen Whirlpool oder über den schönen, langen Steg am weichen Sandstrand. Alle Water Villen bieten durch ihre großzügige Gestaltung viel Raum zur eigenen Entfaltung. Traumhaft aufgereiht liegen die Villen am Meer. Vom Bett aus reicht der Blick über die unendliche Weite des Indischen Ozeans. Am Ende des Tages genieße ich einen spektakulären Sonnenuntergang.

 

Den Rest des Tages verbringe ich mit Schwimmen, Surfen, Fischen, Schnorcheln, Tauchen. Ich bestaune eine aufregende, bizarre Unterwasserwelt, in der Schwärme von hunderten bunten Fischen lautlos an mir vorbei gleiten und immer wieder die Frage offen lassen, wie sie denn nun heißen.

 

Wer möchte, kann sich im Spa verwöhnen lassen. Direkt am Wasser liegt die Meeru-Wellness-Oase. Die Spa-Pavillons mit Regendusche und zwei Behandlungsliegen sorgen für ein entspanntes Erlebnis. Hier die Seele baumeln zu lassen ist kinderleicht. Man kann sich sein spezielles Treatment selbst zusammenstellen. Dafür werden feine Öle und wertvolle Pflanzen- und Blütenelixiere verwendet.

 

Die Restaurants offerieren mediterrane und asiatische Küche und Grillspezialitäten aus aller Welt. Mir gefiel besonders das Hot Stone Restaurant. Hier konnte man sich Lobster, Reef Fish oder Oktopus selbst zubereiten. Einfach herrlich, dazu ein schöner Wein von den besten Hanglagen Neusselands. Ein Restaurant, das auch Feinschmecker zum Schwärmen bringt.

 

Das Meeru Island Resort ist wahrlich der perfekte Ort, um sich in romantischer Atmosphäre zu entspannen und zu erholen. Wir kommen wieder.

 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar: