Anmeldung zu unserem luxusletter
Städte-Trip, Strand-Urlaub oder Wellness-Reise: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche – unser luxusletter schickt Ihnen ca. 6x pro Jahr individuell ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von uns persönlich besucht und ehrlich bewertet.

Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an – kostenlos und völlig unverbindlich.

Selbstverständlich können Sie die Einwilligung zum Erhalt des luxusletters jederzeit widerrufen, entweder durch eine E-Mail an info@luxuszeit.com oder durch einen Abmeldelink, der sich in jedem luxusletter befindet. Näheres zur Datenverarbeitung im Newsletter erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Gute Reise!
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Das Designkonzept beginnt schon in der Lobby
Paradiesisch schlafen im King Size Designer-Bett
Zimmer mit Blick in den Schlillerpark
Original-Deckenhöhe eines Ringstraßenpalais
Frei stehende viktorianische Badewanne
Die kunstvolle Gestaltung des Bettkopfes ...
... leuchtet bei Dunkelheit
Blick in die 75m² große Executive Suite
Die Liegen auf der Dachterrasse laden zum Sonnenbaden ein
Das Spa ist farbenfroh gestaltet
Im YOU Restaurant gibt es einen DJ, Dinner und ...
... Drinks!
In der Le Moët Bar gibt es nicht nur Champagner ...
... sondern auch Espresso und feinste Törtchen
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 04.12.2015, Anita F.

Le Méridien, Wien

Tradition und Moderne kunstvoll verknüpft

  

Wien hat mir bereits bei meinem ersten Besuch das Herz gestohlen. Die Weihnachtsmärkte, der berühmte Wiener Schmäh und der Glamour vergangener Epochen machen die Stadt für mich unvergleichlich. Doch Wien kann auch ganz modern und urban sein. Dieser Kontrast aus Tradition und Moderne ist im Hotel Le Méridien sehr gut umgesetzt.

 

Hinter der herrschaftlichen Fassade verbirgt sich ein Designhotel, in dem jeder Winkel harmonisch gestaltet wurde. Die Lobby ist großzügig angelegt, und in den Gängen des Hauses sind Werke von österreichischen Künstlern ausgestellt. So werde ich schon im Hotel auf meine Erkundungstour des Wiener Kulturprogramms eingestimmt.

 

Auch bei der Einrichtung der Zimmer sind Tradition und Moderne harmonisch vereint. Helles Holz, Polstermöbel in zarten Farben und viel Glas bestimmen das Interieur. Beim Anblick der freistehenden Badewanne fühle ich mich sofort in eine andere Zeit zurückversetzt. Die Ausstattung meines Zimmers lässt keine Wünsche offen: Dank der extradicken Matratze und eines großen Federkissens fühle ich mich auf Wolken gebettet. Sehr gut finde ich, dass die Getränke der Minibar im Zimmerpreis inklusive sind.  

 

Von meinem Hotelzimmer aus genieße ich einen grandiosen Blick auf den Hofgarten und belebten Opernring. Die Lage des Hotels kann für einen Städtetrip kaum besser sein: In wenigen Minuten erreicht man zu Fuß die schönsten Shoppingmeilen, Cafés und Bars. In direkter Nachbarschaft zum Hotel befinden sich der Hofgarten, das Naturhistorische Museum und die Staatsoper. Bei der Zusammenstellung eines Sightseeing-Programms ist der Concierge-Service des Hotels gerne behilflich.

 

In der Bar Le Moet, die auch bei Nicht-Hotelgästen beliebt ist, kann man den Tag sehr gut ausklingen lassen. Die Bar ist übrigens der ideale Ausgangspunkt für eine rauschende Partynacht.  

 

Von einer durchfeierten Nacht erholt man sich am nächsten Tag am besten im Spa. Der Wellnessbereich mit Pool, Saunalandschaft und Whirlpool ist sehr modern und farbenfroh gestaltet. Wer es gerne sportlicher hat, der kann im hoteleigenen Fitnessbereich trainieren und sogar einen persönlichen Trainer dafür buchen.

 

Tolles Spa, zentrale Lage, geschmackvolle Einrichtung – Le Méridien ist meine erste Wahl, wann immer ich in Wien weile.

Mehr Infos:

Le Meridien