Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Eine märchenhafte Gartenlandschaft
Typisch toskanische Fassaden
Spaziergang durch das Resort
Der alte Dorfbrunnen
Blick auf den Pool inmitten von Natur
Heiße Quellen zum Entspannen
Deluxe-Room mit Blick auf die Hügelandschaft
Großzügige Zimmer im toskanischen Stil
Schlafen wie es einst der Papst tat
Blick ins Wohnzimmer der Junior-Suite
Gemütliche Betten
Auch am Innenpool kann man entspannen
Einen Cappuccino mit Ausblick bitte
Golfen in der toskanischen Hügellandschaft
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 29.09.2017, Jens H.

La Bagnaia Golf & Spa Resort Siena, Siena

Im Herzen der Toskana

 

Wer an die Toskana denkt, hat diese sanfte Hügellandschaft vor Augen, den Duft von Thymian und Salbei in der Nase und das Zirpen der Zikaden in den Ohren. Ein Hotel das wahrhaftig alle Sinne berührt. Mitten in diesem Naturidyll liegt das 5-Sterne-La Bagnaia Golf & Spa Resort Siena, ein zauberhafter Ort der Stille und des Friedens – die Türme vom 12 Kilometer entfernten Siena liegen in Sichtweite. Auf Anfrage kann man mit dem Helikopter anreisen –  die Freude über den bevorstehenden Aufenthalt beginnt spätestens beim Anblick des Anwesens in luftiger Höhe.

 

Unberührtes Naturparadies

 

Das Hotel, einst ein mittelalterliches Dorf, offeriert auf 1100 Hektar einen eigenen Golfplatz, Wald und Garten sowie einen herrlichen Pool – alles eingebettet in alte Klostermauern, was diesem Domizil einen interessanten Charakter verleiht. Die Umgebung des Resorts besteht aus unberührter Landschaft. Diese kann man in ihrer vollen Pracht genießen, wilde Pferde, Fasane und Rehe leben hier ganz im Einklang mit der Natur. In der Mitte des Luxus-Hotels befindet sich die mittelalterliche Kirche „Santi Vincenzo e Anastasio“, ein spiritueller Ort und zudem romantisch für feierliche Zeremonien.

 

Stil-Mix beim Interior

 

Die traditionelle Einrichtung des Hauses vereint sich mit vielen Möbelstücken und Kunstwerken, die aus der Sammlung der wohlhabenden Eigentümerin stammen. Viele dieser Exponate brachte sie von ihren Reisen aus China mit. Die Hotelbesitzerin, die ebenfalls im Resort lebt, verteilte diese besonderen Stücken über alle Räume des Hotels – manchmal wirkt es, als wäre man in einem kleinen Museum. Auch die 99 Zimmer, die sich in den Gebäuden Filetta und La Bagnaia befinden, sind individuell eingerichtet, den grandiosen Blick auf die toskanischen Hügel haben sie gemeinsam.

 

Baden wie der Papst

 

Das resorteigene Spa bietet verwöhnende Treatments und einen Pool mit Thermalwasser. Schon im Mittelalter schworen die Bewohner von Siena auf die heilenden Kräfte des Wassers. Die Naturbäder wurden von Kardinälen, Prinzen und sogar dem Papst genutzt. Dieser Tradition kann man nun als Hotelgast nachgehen. Am Außenpool, der in einem blühenden Terrassen-Garten eingebettet ist, lässt es sich auch relaxen – inklusive dem rundum Panorama-Blick.

 

18-Loch-Platz in den Hügeln von Siena

 

Mein absolutes Highlight im Royal Golf La Bagnaia Club war die Trainerstunde mit Chris Wood (Nr. 68 der Weltrangliste). Wow! Wenn man den Golfplatz betritt, glaubt man, in einem botanischen Garten zu sein, selbst im Hochsommer so farbenfroh und duftend, mitten in den ruhigen Hügeln von Siena. Das Golfareal ist facettenreich und bietet viel Abwechslung. Ideal auch für Gelegenheitsgolfer – die langen, breiten Faiways helfen. Fazit: Anfänger müssen keinen Bogen um diesen Parcours machen. In einzigartiger Natur Golf spielen, eine Symbiose aus sportlichen Parcours und landschaftlich anziehendem Grün. Die Anlage ist trotz der sommerlichen Dürre in einwandfreiem Zustand, ein herrlicher 18-Loch-Kurs. Einfach mal bespielen.

 

Lokale Spezialitäten neu interpretiert

 

Ob man sich nun beim Golfen verausgabt oder am Pool entspannt – essen muss man in jedem Fall. Als Gast hat man vom Frühstück bis zum abendlichen Digestif immer etwas Köstliches auf dem Teller und im Glas. Insgesamt gibt es drei toskanische Restaurants. Im Gourmetrestaurant La Voliera werden die Gäste dazu eingeladen, lokale toskanische Gerichte, die vom modernen Zeitgeist inspiriert sind, zu probieren. Die Spezialitäten bedienen sich verschiedenster Aromen und auch von den erlesenen Weinsorten sollte man sich überraschen lassen. Im Restaurant ist der Gast König:  Für mich wurde extra eine nicht auf der Karte befindliche Zabaglione zubereitet. Lecker!

 

Gästeglück pur

 

Das imposante Gebäude, dessen Mauern noch immer asketische Strenge und Klarheit ausstrahlen, gehört damals wie heute zu den komfortabelsten Anwesen der ganzen Region. Nicht nur die fünf Hotelsterne an der Fassade garantieren das absolute Gästeglück, auch einfache Dinge wie die atemberaubende Atmosphäre der Natur sorgen für einen perfekten Aufenthalt im Herzen der Toskana.

Mehr Infos:

Zum Hotel
 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar: