Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Traumhaft: der blaue Innenhof
Morgenstimmung
Im Empfangsbereich
Das Schlafzimmer eines Riads
Blick in das Wohnzimmer eines Riads
Abendstimmung in der Medina
Die Dachterrasse eines Riads
Blick in den Innenhof
Im französischen Restaurant werden die Gäste kulinarisch verwöhnt.
Auch das marokkanische Restaurant ist sehr empfehlenswert.
Die Architektur ist mit aufwändigster Handarbeit verziert.
In der Medina
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 20.05.2016, Norbert K.

Hotel Royal Mansour, Marrakesch in Marokko

Ein berauschendes Fest der Sinne

 

Kunstvoll und elegant ineinanderfließende Formen, aufwändigste Handwerksarbeiten an Boden, Decken, Wänden, wohin das Auge reicht. Beschauliches Plätschern aus der Mitte des Innenhofes mischt sich unter das Vogelzwitschern. Arkaden aus prächtig verzierten Pfeilern säumen den Hof, ihr feingliedrig geschnitztes Dach aus edlen Hölzern hält die hochstehende Sonne zurück und gewährt ein schattiges Verweilen. So empfängt das Hotel Royal Mansour seine Gäste, nachdem sie das gigantische, fast zehn Meter hohe, metallbeschlagene „Stadttor“ der Hotelanlage durchschritten haben. Exotik pur, Exotik wie aus "1001 Nacht" und doch kein Märchen – mein reales, berauschendes Fest der Sinne.

 

Ein Luxushotel der besonderen Art

 

Der Innenarchitekt in mir wird wach und hegt den Wunsch, diesem Gestaltungszauber aus Farben, Formen und Proportionen auf den Grund zu gehen, dieses beeindruckende Gestaltungspotpourri in ein nachvollziehbares Schema zu packen...  Vergeblich, zu komplex. Meine Gefühle werden zum Spielball dieses wundervoll exotischen Ambientes. Es hüllt mich ein, verführt meine Sinne. Hier kann man nicht anders, man wird förmlich zum Relaxen genötigt.

 

Und es gibt vieles zu entdecken: liebevoll und aufwändig gestaltete Salons zum Verweilen, kleine Erker, Kaminzimmer, Höfe, deren Böden kunstvoll mit großen Platten aus Lapislazuli belegt sind, Flure mit Böden aus feinsten Natursteinmosaiken in alter Handwerkstradition und vieles mehr. Ein opulent gestalteter Speisesalon, in wertvolle Tücher gehüllt, öffnet sich seiner ganzen Länge nach zum tropischen Park des Hauses. Selbstverständlich sind auch die Quartiere der Gäste stilechte arabische Apartments vom Feinsten.

 

Spa-Oase auf höchstem Niveau

 

Eine buchstäblich traumhafte Spa- und Beauty-Oase auf höchst professionellem Niveau unterstützt ebenso das Wohlfühlerlebnis wie ein französisches und ein traditionell marokkanisches Restaurant. Selbstverständlich werden die Gäste beider Restaurants von international erfahrenen, immer herzlich, immer zuvorkommenden und nahezu ausschließlich heimischen Servicekräften bedient. Hier ist der Gast wirklich König.

 

Alles passt. Man ist dem hektischen Alltag der nördlichen Hemisphäre weit entrückt –  Entschleunigung findet ganz von alleine statt. Schon eine kurze Verweildauer ist nicht nur wohltuender Break, sondern auch ein außerordentlich unvergessliches Erlebnis. Loctation, Gestaltung und Service, die drei Erfolgsfaktoren eines jeden Hotelbetriebes, sind im Royal Mansour aufs Eindrucksvollste in einem ganzheitlichen Wohlfühlerlebnis synergetisch vereint.

 

Das Hotel Royal Mansour ist ein wahrhaftig außergewöhnlicher Ort mit deutlichen Bezügen zur Alhambra in Granada, dem best erhaltenen maurischen Palast mit bestechender, bis ins kleinste Detail minutiöser Handwerksarbeit. Auch das gerade erst mal fünf Jahre junge Hotel Royal Mansour ist ein maurischer Palast, erbaut vom marokkanischen Königshaus.

 

Das Hotel weist zwar nicht die Größe der Anlage in Granada vor und ist Gott sei Dank ein überschaubar individuelles Luxushotel, dennoch ist die Anmutung beider Paläste nahezu identisch. Mir wurde erklärt, dass es der Grundgedanke beim Bau dieses Palastes war, heimischen Künstlern und Handwerkern Gelegenheit zu bieten, ihre traditionellen, außerordentlichen Fähigkeiten Gästen aus aller Welt zu offenbaren. So kann das Land der Welt zeigen, über welch’ hervorragenden Künstler und Handwerker es heute noch verfügt. Eine sicher teure, aber noble Idee.

 

Auch wenn im Innenausbau das ein oder andere moderne Detail hinzu gefügt wurde, geht im Royal Mansour der historische Bezug niemals verloren. Das Hotel steht der Alhambra an Authentizität des Kunsthandwerks in nichts nach und übertrifft diese an Pracht und Eleganz bei der Ausstattung um Längen.

 

Ein Traum mitten in Marrakesch

 

Durchschreitet man das mächtige, holzgeschnitzte Eingangstor und lässt den Hotelpalast hinter sich, bleibt der Gast dennoch in der Welt aus "1001 Nacht". Das Royal Mansour liegt mitten in Marrakesch, am Rande der Medina, und doch an einem erstaunlich ruhigen, wohltuenden Ort, dem Stadtpark Marrakeschs. Ein großzügiger Palmenhain mit unzähligen tropischen Gewächsen bettet das Royal Mansour im Herzen der Großstadt flächig in beschauliches Grün. Nur wenige Schritte außerhalb dieser gastlich königlichen Herberge empfängt einen ein maurisches Erlebnis ganz besonderer Art: Marrakeschs Alltag. Bizarre Formen, wildes Durcheinander, laute Betriebsamkeit.

 

Das Royal Mansour ist keine Enklave weit außerhalb gewachsener urbanen Strukturen. Nein, das Royal Mansour ist ganz einfach mittendrin, kompromisslos, mit allem Für und Wider, mitten in der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erkorenen Medina von Marrakesch.

 

Vielleicht ist das Hotel nicht ganz das richtige für pure Luxusfanatiker ohne Interesse an Land und Leuten. All diejenigen aber, die sich auf dieses emotionale Abenteuer einlassen, die Pforte zur Altstadt zu durchschreiten, werden mit berauschend exotischen und gleichzeitig auch sehr nachdenkenswerten Eindrücken im Übermaß konfrontiert. Diese kleine Exkursion gewährt Einblicke in das quirlige, meist sehr bodenständige orientalische Leben und eicht schnell den Maßstab unserer Ansprüche neu. Spätestens nach der Rückkehr in das Hotel  meldet das Bewusstsein: Es ist wahrlich ein Privileg, in dieser majestätischen Umgebung Gast zu sein.

     

Ganz sicher ist es nicht übertrieben, das Royal Mansour in Traumlage mit exzeptioneller maurischer Innenarchitektur und einem selten zuvor so herzlich erfahrenen Service, zu einem der bereisenswertesten Luxushotels dieser Welt zu zählen. 

Mehr Infos:

Zum Hotel
 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar: