Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Der Pool ist der glamouröse Mittelpunkt
Das Wasser hat immer eine Temperatur von 28 Grad.
Französischer geht es nicht!
Das eigentliche Leben im Byblos findet draußen auf den Terrassen statt.
Die Altstadt von Saint Tropez ist nur einen Katzensprung entfernt
Neu seit 2013: Das Restaurant Rivea at Byblos by Alain Ducasse
Im Rivea sitzt man unter wunderschönen Platanen
Die Terrasse des Restaurant Rivea at Byblos
Blick vom zimmereigenen Balkon auf den Pool
Luxus legère
Abends wird der Pool zum Treffpunkt
schließen x
 
 
 
 
 
Mo. 05.03.2012, Karin Z.

Hotel Byblos, Saint-Tropez

Wann immer ich mir eine Auszeit vom Alltag gönnen möchte (und mein Portemonnaie es erlaubt) zieht es mich nach Saint-Tropez. Das mondäne Dorf an der Côte d’Azur ist nicht nur die Hochburg der Schönen und Reichen, es birgt auch einen besonderen Schatz: das Hotel Byblos. Gleich einer Burg mit eigenem Leben und eigenen Gesetzen erhebt sich dieser Mythos des Jetset im Zentrum des Ortes.

 

Schon die Fassade spiegelt jene leicht versnobte, verspielt-freundliche Nonchalance wider, die sich auch in den Gesichtern der Gäste findet – fast so, als hätte sich diese Charaktereigenschaft der oberen Zehntausend in das Gemäuer eingebrannt. Hier sitzt Bruce Willis in Flipflops am Pool, Beyonce oder P. Diddy schlendern durch das Foyer. Doch es sind nicht die Ikonen der Gegenwart, die das Flair des Hotels ausmachen. Vielmehr ist es der Charme der wilden 60er Jahre, der durch das Haus weht wie eine unsichtbare Erinnerung. Es ist ein Hotel, das die Geisteshaltung seiner einstigen Gäste – darunter Françoise Sagan, Alain Delon, Bianca und Mick Jagger – für immer bewahrt hat. Eine unwiderstehliche Mischung aus Laisser-faire, Melancholie und Kreativität durchdringt alle Etagen und färbt auch auf die Gäste ab. Wer kommt, legt seine Alltagskleider ab, schlüpft in ein leichtes Gewand, bestellt barfüßig ein Glas Rosé-Champagner auf der Terrasse, spürt die Sonne auf der Haut und pure Lebensfreude. Die Zimmer bieten jeglichen Komfort eines 5-Sterne-Hauses. Wer sich pompösen Luxus erhofft, ist allerdings fehl am Platz. Denn die Räume sind so unprätentiös und lässig wie die Gäste selbst. Das eigentliche Leben im Byblos findet auf den Terrassen des Restaurants Le B. und der Bar rund um den Pool statt. Umringt von den kleinen, in mediterranen Farben leuchtenden Häusern, in denen sich die Zimmer und Suiten befinden, fühle ich mich vom Savoir-vivre der Umsitzenden und -liegenden sofort angesteckt. Unnötig zu erwähnen, dass der Service exzellent ist, das Personal zurückhaltend und „très amis“ zugleich.

 

Wenn ich mich durchringen kann, diesen Ort voller Esprit zu verlassen, trennen mich nur wenige Hoteltreppenstufen vom alten Ortskern Saint-Tropez’, dem 'Place des Lices', oder das hoteleigene Shuttle bringt mich zum „Plage de Tahiti“, meiner Lieblings-Strandbar an der Pampellone-Bucht.

 

Abends gehe ich gerne ins Hotel-eigene 'Rivea', ein von Alain Ducasse konzipiertes Restaurant, und genieße auf der Terrasse leichte Köstlichkeiten.

 

Wer das Nachtleben liebt, sollte unbedingt den legendären Club des Byblos, „Les Caves du Roy“, besuchen. Hier kann man angeheizt durch die DJ-Rhythmen wunderbar die Nacht zum Tag machen. Und sich dabei ein bisschen fühlen wie einst Bianca und Mick Jagger, die hier 1971 ihre Hochzeit feierten. (Pluspunkt: Als Hotelgast kommt man immer rein!)

 

 

 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar: