Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Das Hotel Auersperg
In der Lobby erwartet den Gast edles Mobiliar ...
... und Lounge-Atmosphäre.
Die Zimmer und Suiten sind stylish eingerichtet ...
... mit ausgewählten Designerstücken ...
... und bieten viel Platz.
Der Frühstücksraum ...
... ist geschmackvoll dekoriert.
Gemütlich ist es in der Bar ...
... und in den Leseecken.
Der Garten bietet viele Ecken zum Verweilen.
Ein grüne Oase mitten in Salzburg
Das Spa im Dachgeschoss ist ein kleines Highlight.
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 19.07.2013, Isabella F.

Hotel Auersperg, Salzburg

Ingwerwasser und Babybrei zum Frühstück

 

Es ist unser erstes Mal. Entsprechend aufgeregt sind mein Freund und ich. Wird alles gut gehen? Wird beim Frühstück das Essen durch die Luft fliegen? Das erste Mal nach neun Monaten auf Krabbeldecken, in Still- und Pekip-Gruppen wollen wir es wagen: einen Hotelaufenthalt mit Baby. Die Stadt nicht zu hektisch, das Hotel nicht zu schick. Lieber gemütlich, charmant, am besten mit Garten zum Krabbeln fürs Kind und Spa zum Ausruhen für die Eltern. Und tatsächlich erfüllt das Hotel Auersperg in Salzburg all unsere Wünsche. Ein familienfreundliches Hotel, das trotzdem geschmackvoll und stylish ist.

 

Als wir das um 1900 errichtete Haus betreten, fühlen wir uns gleich wohl. Die Lobby ist in warmen Brauntönen gestaltet, neben den Leder-Fauteuils liegen Zeitschriften und Zeitungen, im Hintergrund läuft leise Lounge-Musik. Ein bisschen erinnert das Hotel an eine englische Stadtvilla. Viel dunkles Holz und Leder, viele Bücher an den Wänden, das Ganze aufgelockert durch moderne Designerstücke, bunte Kissen, farbige Wände und frische Blumen. Eine gelungene Mischung auch in unserem Zimmer: der Schreibtisch aus edlem Nussholz, davor ein Eames-Chair, schwere Vorhänge vor den Fenstern, das Bad ganz in Weiß mit großen Spiegelflächen, das Betthaupt mit Rindsleder bespannt. Und in der Mitte des Raumes ein extra aufgestelltes Babybett mit Entenbettwäsche, in dem Hanna friedlich schlafen wird. So viel zur Theorie. Tatsächlich wird sie, auf edler weißer Makosatin-Baumwolle gebettet, mitten auf unserem Doppelbett mit ausgestreckten Ärmchen nächtigen. Und wir auf den verbleibenden 40 Zentimetern.

 

Vor der ersten Hotel-Baby-Nacht starten wir eine Erkundungstour durch das Hotel. Mit dem Lift fahren wir ganz nach oben, zum Highlight des Hauses. Im Dachgeschoss befindet sich ein kleines, hübsches Spa mit Dampfbad, Sauna und einer idyllischen Dachterrasse mit Lavendel, Buddha-Figuren und einer tollen Aussicht auf den Kapuzinerberg und Salzburgs Dachlandschaft. Jeden Dienstagmorgen findet hier eine Yogastunde statt. Und wer möchte, kann eine Massage buchen und das volle Entspannungsprogramm genießen. Wir dösen lieber in dem hübschen Hotelgarten im Schatten der Bäume und trinken Cappuccino, während unsere Tochter im Sandkasten ihren ersten österreichischen Sand isst.

 

Ein Restaurant hat das Auersperg zwar nicht, dafür aber eine geschmackvolle Bar mit kleinen Gerichten wie Sandwiches, Toasts oder hausgemachten Suppen, die man drinnen oder draußen genießen kann. Hier gibt es am nächsten Tag auch das Frühstück mit einem reichhaltigen Buffet. Fast alle Produkte und Zutaten stammen aus biologischer und regionaler Erzeugung. Säfte, Kuchen, Aufstriche, Ingwerwasser, warme ayurvedische Müslis (unbedingt probieren!) und Kompotte sind selbst gemacht. Und für kleine Gäste gibt es frisch gekochten Getreide- oder Gemüsebrei. Die perfekte Stärkung für einen Stadttag.

 

Dank der zentralen Lage des Hotels erreicht man zu Fuß alle Sehenswürdigkeiten wie den Mirabellgarten, die Getreidegasse oder den Dom. Und wer nicht gehen will, für den bietet das Hotel als besonderen Service einen Fahrradverleih an. Wenn wir mal wieder im Hotel Auersperg übernachten, werden wir uns drei Räder ausleihen. Diesmal erobern wir die Burg mit dem Buggy.

Mehr Infos:

Hotel Auersperg
 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar: