Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Das Resort ist weitläufig, Ruhesuchende sind hier genau richtig
In der Pool Bar gibt es leichte Snacks, Eis und frische Früchte
Der Strand ist einfach traumhaft
Eine tolle Atmosphäre mit Blick auf das Meer
Die Lobby
Auch im Außenbereich der Lobby kann man es sich gemütlich machen
Das Deluxe Room ...
... mit toller Badewanne
Das Zimmer King Superior mit Meerblick
Die Deluxe Suite ...
... modern, hell, freundlich
Das Magellan Restaurant
Ungestörte Abende im Private Dining Room
Die Cize Bar mit einer Hommage an die wohl bekannteste Sängerin der Kapverden: Cesária Évora
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 02.03.2018, Jens H.

Hilton Cabo Verde Sal Resort, Insel Sal, Kap Verde

Traumresort vor den Toren Afrikas

 

Cabo Verde – klingt nach Exotik, viel Wind und weißen Sandstränden. Ich nehme es vorweg, genau so ist es. Die Kapverden sind ein beliebtes Reiseziel geworden. Mehr und mehr Gäste kommen auf den Archipel, der 500 Kilometer vor der senegalesischen Küste in der Einsamkeit des Atlantiks liegt. Zehn Inseln, allesamt vulkanischen Ursprungs, gehören zu den Kapverden, nur neun davon sind allerdings bewohnt, verrät mir der Hoteldirektor. Bis zu ihrer Entdeckung durch die Portugiesen im Jahr 1456, waren die Inseln unbewohnt, danach wurden sie ein strategischer Ort in Portugals Kolonialreich. Die Inseln sind ein Vielvölkerstaat, die Bewohner haben gambische, senegalesische und sierra-leonische Wurzeln. Im Gegensatz zu den westafrikanischen Nachbarländern geht es hier sehr friedlich zu, wohl auch, weil es auf den Kapverden weder Öl, Gold noch Diamanten gibt. Seit 1975 sind die Kapverden ein unabhängiger Inselstaat. Portugiesisch ist die Amtssprache, die Bevölkerung spricht Kreolisch. Heute leben mehr Kapverdier im Ausland als auf den Inseln selbst.

 

Einer der schönsten Strände weltweit

 

Mein Reiseziel ist die Insel Sal, 350 Tage im Jahr scheint hier die Sonne und durchschnittliche Temperaturen von 26 Grad Celsius machen die Insel zum ganzjährigen Urlaubsort. Relaxation pur, getreu dem kapverdischen Lebensmotto ‚No stress!’. Der Grund meines Besuchs ist die Einweihung des 5-Sterne Hilton Cabo Verde Sal Resorts. Das Hotel liegt unweit vom Flughafen Amílcar Cabral Aeroporto entfernt, in nur 15 Minuten sind wir da. Wow, meine Herberge auf Zeit liegt an einem traumhaften Sandstrand, der gerade zu einem der zwanzig schönsten Strände der Welt gekürt wurde. Die Hotelanlage in warmen und hellen Tönen fügt sich wunderbar in die natürliche Umgebung des kargen, vulkanischen Umlandes ein. Zimmer und Suiten verteilen sich auf mehrere Gebäude, eingebettet in eine grüne Landschaft, bestehend aus Rasenflächen, Palmen, Büschen und Blumen. Auch das große Haupthaus mit weitläufigem Eingangsbereich, wirkt mit viel dunklem Holz und luftiger Konstruktion elegant. Alle Zimmer sind modern und in hellen Farben gestaltet. Ich freue mich über die geräumige Regendusche im Bad, ein breites Doppelwaschbecken und eine abgetrennte Toiletten ergänzen diese. Ich fühle mich sofort wohl, die Atmosphäre auf dem Balkon ist toll.

 

Portugiesischer Wein – sehr fein

 

Das Hotel bietet einen großen Outdoor-Pool mit einer schönen Bar, am Strand erwarten mich viel Wind, hohe Wellen und azurblaues Meer. Nochmals, der Strand ist traumhaft! Für sportliche Gäste gibt es auch eine Kite-Surfschule und Tauchbasis. Genuss pur verheißt auch das Spa des Resorts, wer sich gerne mit Massagen und Wellness-Anwendungen verwöhnen lässt, wird hier glücklich. Zudem gibt es einen Fitnessraum mit neuestem Equipment – Laufbänder, Fahrräder, Crosstrainer. Zum Essen lohnt es sich auch hier zu sein, die vier Restaurants und eine Snack Bar bieten eine spannende Vielfalt. Das gastronomische Angebot ist bunt, ich genieße die Aromen traditioneller Mittelmeerküche mit viel frischem Fisch. Im Hotel gibt es morgens ein hervorragendes Frühstücksbuffet mit allen erdenklichen Früchten und Eierspeisen. Im Strandrestaurant ‚Bounty’ wird à la carte gegessen. Vorspeisen mit Meerestieren, Hauptgerichte mit Fisch oder Fleisch – alles vom Feinsten. Der Fisch schmeckt einfach fantastisch! Dazu ein paar Gläser von ausgezeichneten portugiesischen Weinen: Alvarinho, Touriga Nacional und Trincadeira kann ich besonders empfehlen.

Fazit: Das Leben kann so einfach und schön sein. Das Resort ist die perfekte Wahl für einen romantischen Aufenthalt zu zweit oder einen unterhaltsamen Urlaub mit der Familie. Das Hilton Cabo Verde Sal Resort gehört auf jede Bucketlist.

 

Mehr Infos:

Zum Hotel
 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar: