Anmeldung zu unserem luxusletter
Städte-Trip, Strand-Urlaub oder Wellness-Reise: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche – unser luxusletter schickt Ihnen ca. 6x pro Jahr individuell ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von uns persönlich besucht und ehrlich bewertet.

Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an – kostenlos und völlig unverbindlich.

Selbstverständlich können Sie die Einwilligung zum Erhalt des luxusletters jederzeit widerrufen, entweder durch eine E-Mail an info@luxuszeit.com oder durch einen Abmeldelink, der sich in jedem luxusletter befindet. Näheres zur Datenverarbeitung im Newsletter erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Gute Reise!
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 30.08.2019, Maria F.

Genussdorf Gmachl, Bergheim bei Salzburg

Mein Lieblingsort zum Erholen

 

Darf ich Ihnen mein ganz persönliches Lieblingshotel vorstellen? Das Genussdorf Gmachl in Bergheim bei Salzburg. Für mich stimmt hier einfach alles! Das Hotel ist perfekt für ein (verlängertes) Wochenende mit ganz viel Romantik-Charakter. Für diejenigen unter Ihnen, die Wellness in seiner höchsten Form zelebrieren wollen: Ich war bereits mehrfach zu Gast und glauben Sie mir – hier sind Sie genau richtig!

 

Wellness Deluxe

 

Der Wellnessbereich ist sehr weitläufig und in ein Garten- und ein Dach-Spa aufgeteilt. Letzteres befindet sich im obersten Stockwerk des Neubaus und ist für alle Gäste ab 16 Jahren zugänglich. Der Infinity-Pool mit einem phänomenalen Blick auf die Berge ist einfach gigantisch! Rund um das Becken stehen bequeme Liegen bereit. Mein Tipp: Genießen Sie von hier aus unbedingt den Sonnenuntergang. Im Inneren befinden sich eine Panorama-Aufgusssauna, eine Infrarot-Sauna sowie ein Sole Dampfbad und ein Kältebecken. Die kuscheligen Ruhe-Kojen laden zum Nickerchen ein. Das Dach-Spa ist unser Highlight, wir gönnen uns eine wohltuende Aromaölmassage, die erholsame Atmosphäre kosten wir voll aus. Für den kleinen Hunger zwischendurch: Bananen-Chips, Nüsse, Äpfel sowie fruchtige Himbeer- und Holunder-Sirupe stehen als kleiner Snack bereit.

 

Wer sich in der XXL-Saunalandschaft des Genussdorf Gmachl austoben will, wird das Garten-Spa lieben. Zahlreiche Saunen, (die Bio-Zirbensauna mit „Weitblick“ über den Garten und in die Ferne ist klasse!) ein Innen- und Außenpool und ein Naturbadeteich sind dort angesiedelt. Sympathisch sind vor allem die Sauna-Meister, die erklären, wie der jeweilige Aufguss die Gesundheit fördert.

 

Zum Auspowern steht ein wirklich gut ausgestatteter Fitnessbereich mit Hanteln, Laufbändern, Crosstrainern, Rädern und weiteren modernen Geräten zur Verfügung. Sport ist mir trotz Relaxprogramm sehr wichtig, da ich nicht nur faulenzen möchte. Alles ist sehr gepflegt, frische Handtücher und ein Wasserspender stehen griffbereit.

 

 Wohn(t)raum zum Wohlfühlen

 

Nach dem ausgiebigen Wellness- und Sportprogramm relaxen wir erst mal auf den Liegen auf dem Balkon weiter. Wir bewohnen das Garten Studio – geräumig, gemütlich und einfach großartig! Mir gefällt das Interior, es erinnert mich an den trendigen Scandi-Style. Das weiße Landhaus Mobiliar bildet einen harmonischen Kontrast zu der modernen grauen Tapete mit silbernen Ornamenten. Statt klassischen Nachttischleuchten baumeln zwei stylishe Lampen von der Decke. Die Sitzecke mit grau-weiß kariertem Sofa, Filzsessel sowie dem Beistelltisch im angesagten Holzfuß-Design ist typisch nordisch. Originell ist die Schiebetür zum Bad, die optisch hervorragend in den Raum integriert ist: Die Zimmerseite ist mit einem grauen, gesteppten Stoff bezogen (passend zum Plaid auf dem Bett), im Badezimmer ist die Tür mit schönem naturbelassenem Holz verkleidet. Die anderen Zimmer verfügen auch über ähnlich kunstvolle Schiebetür-Installationen. Toll ist die Regenwalddusche mit integrierten Lautsprecherboxen für die eigene Musik – so macht Duschen richtig Spaß! 

 

Veggie Love

 

Im Zimmer könnte man ewig verweilen, so gemütlich ist es hier, aber schließlich lockt uns das Dinner. Normalerweise ist es als Vegetarierin gar nicht so leicht, im Hotel gut zu essen. Die Auswahl ist meist auf sehr wenige Gerichte beschränkt. Ganz anders im Genussdorf Gmachl: Spinatknödel, Ravioli mit Roter Beete-Füllung an Salbeibutter und Maronen Crème brûlée als Dessert erwarten mich und was soll ich sagen ... es schmeckt hervorragend. Es gibt noch einen weiteren Ort zum Schlemmen – das mit einer Gault-Millau Haube prämierte Restaurant Gmachl: Die Küchenchefs Andreas Krebs und Gottfried Götz zaubern hier aus großteils regionalen Produkten spannende Kreationen, die jedes Foodie-Herz höher schlagen lassen.

 

Am nächsten Morgen riechen wir den Duft von frisch gebackenem Brot – auf zum Frühstück! Ich mixe mir einen frisch gepressten Saft aus Fenchel, Ingwer sowie Karotten und Äpfeln. Besonders lecker ist der hausgemachte Bärlauch-Aufstrich, aus einer Bienenwabe drehen wir uns Honig. Erwähnenswert ist auch die große Auswahl an laktose- und glutenfreien Produkten.

 

Wie schade! Unsere Abreise steht kurz bevor. Macht aber nichts. Unser Lieblingshotel besuchen wir sicher schon bald wieder. 

Mehr Infos:

Zum Hotel