Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Ganz mit der Natur im Einklang: DasPosthotel in Zell im Zillertal
Stoffe und Tapeten, Farbe und Licht harmonieren bereits in der Lobby.
Das Restaurant HeLeni bietet schmackhafte regionale Küche.
Der Außenpool ist beheizt - klimaschonend durch die Solaranlage.
Jedes SkyLoft erzählt mit seinem individuellen Mobiliar eine andere Geschichte.
Die Aussicht aus den neuen Luxus-Suiten lohnt.
Überall entdeckt der Gast ansprechende Details.
Hell und freundlich präsentiert sich der Spa-Bereich.
In den Zimmern und Suiten dominiert das Holz.
Die Bäder sind hell und modern ausgestattet.
Das Spiel mit Farben ...
... ist kennzeichnend für die Einrichtung im Posthotel.
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 18.09.2015, Yvonne H.

DasPosthotel, Zell im Zillertal

Dem natürlichen Charme erlegen

 

Fast wäre ich daran vorbeigefahren. Es ist inzwischen dunkel, als ich nach einer entspannten Fahrt durch die wunderschöne Landschaft des bayerischen Voralpenlandes und des Karwendels im idyllischen Ferienort Zell ankomme. Der Holzbau in seinem gesamten, imposanten Ausmaß erschließt sich mir nicht sofort, als ich mein Auto vor dem Posthotel im Herzen des Zillertals parke...

 

Doch schon beim Betreten des Vier-Sterne-Superior-Hotels rieche ich es. Und spätestes in meinem Zimmer – genauer: in meiner geräumigen 48-Quadratmeter-Suite „Schneekarspitz“ im reinen, zur Ostseite gelegenen ökologischen Holzbau-Trakt des Hotels – entfaltet sich das Aroma natürlicher Hölzer in voller Intensität. Duftende Zirbe, heimische Fichte, robuste Eiche: Im Tiroler Designhotel hat die Natur das Sagen. Und Christina und Reinhard Binder-Egger, die DasPosthotel bereits in dritter Generation führen, haben beim Gast augenblicklich das erreicht, was sie wollten: eine Atmosphäre schaffen, in der die Sinne angesprochen werden und man sich spontan wohlfühlt.

 

In allen Zimmern, Suiten und Apartments, in der Lobby mit ihrer gemütlichen Stube, im Restaurant "HeLeni" und im Spa-Bereich – überall führt die harmonische Kombination aus unbehandeltem Holz, Stein, ausgewählten Stoffen, Farben und inszeniertem Licht zu Ruhe und Gelassenheit. Ohne Exklusivität und Komfort missen zu lassen. Alle Zimmer und Apartments sind mit Sky-TV ausgestattet, die Suiten mit 3D-Fernsehern mit Sky, in jedem Zimmer liegt ein ServePad mit Zugang zu internationalen Zeitungen, Spielen und Filmen, WLAN im gesamten Hotel gibt es sowieso. Die Minibar wird auf Wunsch bei der Anreise individuell befüllt, im Sommer stehen Gäste-Fahrräder und E-Bikes bereit, im Winter bietet die Dusche im Skiraum praktischen Komfort.

 

Christina und Reinhard Binder-Egger haben an alles gedacht, um in dem traditionsreichen Haus, das schon 1860 die erste Adresse für gesellschaftliche und kulturelle Ereignisse mitten im Ort war, ein besonderes Ambiente der Behaglichkeit zu kreieren. Das beginnt beim umfangreichen gesunden Frühstücksbuffet mit selbst gebackenem Brot nach traditionellem Rezept, eigenen Kaffee-Blends und selbst gemachten Bio-Marmeladen für die Stärkung am Morgen. Das endet bei den Zirbenholz-Betten mit Matratzen aus Naturkautschuk für einen erholsamen Schlaf. Mit viel Gespür und Liebe zum Detail hat die Familie einen perfekten Wohlfühl-Ort inmitten des Zillertals geschaffen.

 

Die Begeisterung der Gastgeber für DasPosthotel und das, was sie geschaffen haben, überträgt sich unmittelbar. Die Angestellten am Empfang sind herzlich und entgegenkommend, die Servicekräfte im Restaurant aufmerksam und immer zur Stelle. Und das hat sicher nicht nur damit zu tun, dass dem Team am Tag nach meiner Ankunft ein ganz besonderer Moment bevorsteht: die fulminante Neueröffnung des Designhotels mit zahlreichen geladenen Gästen – darunter DJ John Munich, Sohn von Udo Jürgens, der für ausgelassene Stimmung bei der Party am späten Abend sorgt.

 

Sie alle feiern nicht nur die Erweiterung der Hotellobby mit eigener Backstube und das neue Feinschmecker-Restaurant „HeLeni“ im Wintergarten, das von nun an sechs Abende die Woche frische, regionale Küche mit internationalen Akzenten bietet. Sie sind vor allem auch gekommen, um einen Blick in die acht neuen „SkyLofts“ zu werfen, die über den Dächern des Holzhotels entstanden sind. Inspiriert vom Charme historischer Persönlichkeiten wie Königin Marie-Antoinette, Kaiser Maximilian I. oder Astronom Kopernikus, erzählt jede dieser Luxus-Suiten eine eigene Geschichte. Einige der Antiquitäten, die in jeder Suite zu finden sind und mit ausgesprochenem Stilgefühl eingesetzt und kombiniert werden, sind mehrere hundert Jahre alt, andere Kunstobjekte tausende Kilometer weit gereist. Das Ergebnis fasziniert und ist rundum geglückt.

 

Mit der Erweiterung des Posthotels bleibt das Ehepaar Binder-Egger übrigens ganz seiner Linie treu: den Gast in behaglichem Wohlfühl-Ambiente die schönen Dinge des Lebens genießen zu lassen – im Einklang mit der Natur. Aus hochwertigem Holz gebaut, mit modernster Technik ausgestattet und mit ausgesuchten Möbelstücken edel designt, reiht sich DasPosthotel daher perfekt neben die anderen beiden Häuser, die das Inhaberpaar unter der Marke “Zillerseasons“ führt. Und die mich genauso begeistern wie DasPosthotel: die luxuriösen Bergchalets HochLeger in Aschau, die in 1054 Metern Höhe über dem Zillertal mondäne Wohnkultur mit alpiner Note bieten. Und die ZillerLodge, die genau beim Abschlag zum Loch 4 des Golfplatzes Zillertal in Uderns an einem See liegt und einen atemberaubenden Blick über den Platz bis ins hintere Zillertal freigibt.

 

Für mich steht nach diesem Wochenende fest: Ich komme wieder. Ich bin dem Charme dieses natürlichen Zufluchtortes und seiner warmherzigen Gastgeber restlos erlegen.

Mehr Infos:

Zum Hotel
 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar: