Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Im Hotelflur erwarten den Gast traditionelle holländische Gemälde.
Nächtigen mit Stil: Alle Zimmer verfügen über LCD-Fernseher, iPod-Dockingstation, Blue-ray-Player und WIFI.
Schlafzimmer und Bad sind architektonisch raffiniert verbunden.
Auf Wunsch auch im King-Size-Format
Kunstwerke verschönern die Zimmer.
Ort zum Genießen: Luxus-Badewanne für Zwei.
Der Restaurantbereich ist stylisch gestaltet.
Geschmackvolles Ambiente
Auch in der Lobby und im Barbereich dominieren dunkle Farbtöne und edle Stoffe.
Eine Oase der Ruhe und Entspannung nach einem Sightseeing-Tag: der Garten.
Auch die Gartenmöbel passen perfekt zum übrigen Design.
Altehrwürdig, aber doch modern – der Eingang zum Hotel Canal House in Amsterdam.
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 19.06.2015, Holger D.

Canal House, Amsterdam

Wohlfühlen zwischen den Grachten

 

Mitten im Herzen des multikulturellen Amsterdamer Stadtviertels Jordaan liegt das Canal House – ein wundervolles kleines Stadthotel, das ich nach aufwendigen Recherchen entdeckt habe. Das mit viel Liebe zum Detail und sehr viel Stil eingerichtete Stadthaus aus dem 17. Jahrhundert ist ein typisches Boutique-Hotel, das durch seine einzigartige Lage direkt an der Keizersgracht besticht. Diese ist Teil des berühmten Grachtengürtels, der von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde.

 

Wenn man Amsterdam besuchen möchte, sollte man daher unbedingt an einer der vier wichtigen Grachten logieren. Denn in der niederländischen Metropole findet das Leben am Wasser statt. Jordaan war bis Ende des 19. Jahrhunderts noch ein berüchtigtes Armenviertel, heute ist die Gegend geprägt von hingebungsvoll renovierten historischen Häusern, schicken Boutiquen und netten kleinen Restaurants. Ein absolutes Muss ist das Restaurant „Donna Sofia“ mit seiner typisch traditionellen italienischen Küche.

 

Doch nicht nur die Lage des Canal House begeistert, das Hotel selbst ist auf jeden Fall eine Reise wert. Die 23 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien sind gemütlich in klassisch-modernem Stil eingerichtet, bieten alle Vorzüge eines Luxushotels und bestechen durch ihren individuellen Charme. Auffällig sind besonders die traditionellen holländischen Gemälde und sehr ausgefallene luxuriöse Stoffe der ersten holländischen Händler, auf die bei der Einrichtung viel Wert gelegt wurde. Als Kontrastprogramm dient das Badezimmer. Hier fanden die Architekten durch die transparente Gestaltungsweise einen genialen Weg, Tradition und Moderne zu verbinden. Auch auf modernste Technik wie iPod-Dock, LCD-Fernseher und WLAN muss der Gast im Canal House nicht verzichten.

 

Die Lobby und die Bar des Hotels sind mit geschmackvollen Antiquitäten eingerichtet. Sämtliche Details – jede Vase, jedes Bild und jede Statue – sind kunstvoll arrangiert. Besonders gefallen hat mir der liebevoll gestaltete Garten. Eine wahre Oase der Ruhe, in der man nach einem anstrengenden Tag einfach herrlich entspannen kann.

 

Das Frühstück und die Snack-Karte entsprechen dem Stil des Canal House und sind sehr gut, auch die Weinkarte ist exzellent. Kaum ein Wunsch bleibt offen, dafür sorgen die Mitarbeiter des Hotels. Sie beeindrucken durch ihre Hilfsbereitschaft, ihre Freundlichkeit und ihre unglaublich lockere Art. Ein Kompliment an Holland: ein traumhafter Aufenthalt!

Mehr Infos:

Canal House Amsterdam
 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar: