Anmeldung zu unserem luxusletter
Städte-Trip, Strand-Urlaub oder Wellness-Reise: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche – unser luxusletter schickt Ihnen ca. 6x pro Jahr individuell ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von uns persönlich besucht und ehrlich bewertet.

Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an – kostenlos und völlig unverbindlich.

Selbstverständlich können Sie die Einwilligung zum Erhalt des luxusletters jederzeit widerrufen, entweder durch eine E-Mail an info@luxuszeit.com oder durch einen Abmeldelink, der sich in jedem luxusletter befindet. Näheres zur Datenverarbeitung im Newsletter erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Gute Reise!
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Inmitten der Dünen rund um Dubai liegt das Luxusresort Bab Al Shams.
Das Resort ist im Stil einer traditionellen arabischen Festung gebaut.
Speisen in orientalischem Flair
Wasserpfeife, Tanz, Livemusik: So wird im Bab Al Shams gefeiert.
Die Zimmer sind im rustikalen arabischen Stil eingerichtet.
Im Restaurant Al Hadheerah erwartet die Gäste ein Shisha-Bereich, ein kleiner Markt mit Handarbeiten, eine Falknerei-Ausstellung sowie traditionelle Live-Unterhaltung mit Bauchtanz.
Von dem Infinity-Pool aus blickt man auf die Wüste.
Wer Action will, bricht zur Jeepsafari auf.
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 08.02.2013, Roger T.

Bab Al Shams, Dubai

Luxus mitten in der Wüste

 

Um Dubai richtig gesehen zu haben, wollte ich unbedingt einige Tage in einem Wüstenresort übernachten. Meine Wahl fiel auf das Jumeirah Bab Al Shams Desert Resort, das seit Januar 2011 Bab Al Shams heißt. Praktisch: Das 5-Sterne-Resort liegt nur 50 Minuten vom Flughafen entfernt.

Einen noch besseren Service bietet das Wüstenresort Al Maha Desert Resort & Spa Dubai, was jedoch mit dem vierfachen Zimmerpreis und einer deutlich längeren Fahrtzeit bezahlt werden muss.

 

Das Bab Al Shams ist ein Wüstenresort auf höchstem Niveau, verbunden mit einem einmaligen Naturerlebnis in der Wüste. Ich war extra am Freitag und Samstag dort. Denn in Dubai ist Freitag der „day off“ und viele in Dubai geborene Araber fahren dann in das Resort, um über den Dächern des Hotels zu feiern. Verbunden ist dies immer mit Wasserpfeife, Tanz, Livemusik und einem sensationellen dunkelroten, langen Sonnenuntergang. Es ist ein einmaliges Erlebnis, mit jungen Arabern über den Dächern eines Resorts zu sitzen und die Sterne bei einem Zug aus der Apfelwasserpfeife zu zählen.

 

Mein Zimmer, eine Juniorsuite, hat einen direkten Zugang zum Garten und ist mit 50 Quadratmetern sehr geräumig. Das ganze Hotel ist wie eine kleine alte arabische Stadt aufgebaut. Hier findet man bei Sunset Yoga und Wellnessanwendungen Ruhe vom Alltag. Wer mehr Action sucht, kann zur Jeepsafari und Falkenjagd oder zum Camel Riding aufbrechen. Die Falkenjagd und das Camel Riding werden zu bestimmten Zeiten übrigens kostenlos angeboten.

 

Kulinarisch erfreuen fünf Restaurants den Gaumen. Dabei bleiben keine Wünsche offen. Das Angebot reicht von typisch arabischen Gerichten bis hin zu ständig frischem Sushi zu annehmbaren Preisen. Der absolute Knaller ist das Al Hadeerah Restaurant, das etwa 400 Meter vom Resort entfernt liegt. Hier finden bis zu 500 Personen Platz, freitags und samstags ist es komplett ausgebucht. Ein Wüstenrestaurant mit zahlreichen Shows, Tanzeinlagen und Aufführungen der arabischen Kultur. Über 50 Köche bereiten alle erdenklichen Speisen zu, die per Pauschalbetrag von ca. 400 AED (ca. 80 Euro) pro Person bezahlt werden – inklusive Getränken. Zusammen mit arabischen Gästen sitze ich in einem Tal mitten in der Wüste unter einem Meer aus Sternen und genieße die Musik und das Essen. Ein tolles Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit.

 

Tipp: Muhammad bin Raschid Al Maktum, Herrscher des Landes Dubai, hat nur einige Fahrminuten vom Bab Al Shams Resort entfernt seine Pferdeställe. Für zwei Veranstaltungen im Jahr hat er ein Stadion mitten in der Wüste für 40.000 Zuschauer errichtet. Das Stadion ist offen und jederzeit zu besichtigen.

Mehr Infos:

Bab Al Shams, Dubai