Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
Auf 1.800 Metern Höhe thront das Arlberg Hospiz Hotel in St. Christoph.
Von der Suite aus genießt man einen tollen Bergblick.
Ein Mix aus Antik und Neu in den Zimmern
Urige Gemütlichkeit
Blick ins Badezimmer
Die Küche des Arlbeg Hospiz Hotel wurde mit 2 Hauben des GaultMillau ausgezeichnet.
Direkt neben der Piste liegt in Sonnenlage die Hospiz Alm mit urigem Holzambiente und gehobener Küche.
schließen x
 
 
 
 
 
Fr. 15.11.2013, Simone L.

Arlberg Hospiz Hotel, St. Christoph

Luxus in den Tiroler Bergen

 

Nachdem ich vor Jahrzehnten das letzte Mal im Arlberg Hospiz Hotel im Skiort St. Christoph verweilen durfte, war ich entsprechend neugierig, nach vielen Erzählungen, Veränderungen und Umbauten, wieder an den Ort schöner Kindheitserinnerungen zurückzukehren.

 

Meine ersten Eindrücke beim Betreten des Hotels – alles wie damals. Wohlige, angenehme und gemütliche Hotelatmosphäre auf entsprechend hohem Niveau. Trotz der Größe strahlt das 5-Sterne-Haus noch immer einen urig-winterlichen Hüttenzauber aus. Wenn auch die Renovierungsarbeiten für meinen ganz persönlichen Geschmack schlichter ausfallen hätten können, so hat das Hospiz Hotel seine Besonderheit behalten. Damals war das Hotel noch im Besitz von Adi Werner. In den 1990er Jahren hat sein Sohn Florian den elterlichen Betrieb übernommen und einiges verändert. Alte Möbel wurden gegen moderne Designerstücke ausgetauscht, ein 2.000 Quadratmeter großes Spa wurde gebaut – und die Hotelpforten für die Kunst geöffnet. Seit 2008 hat das Hotel eine eigene, 1.400 Quadratmeter große Galerie für zeitgenössische Kunst, die Hospiz Galerie St. Christoph. Auch Zimmer, Flure und selbst den Wellnessbereich zieren Videoinstallationen, Fotografien, Objekte und Gemälde. Während meine Familie und ich nach einem Tag auf der Skipiste im Pool entspannen, können wir vom Wasser aus die Kunstwerke bewundern.

 

Die Lage des Hotels ist natürlich noch genauso traumhaft wie damals. Direkt an der Skipiste, umgeben von majestätischen Berggipfeln und verschneiten Hängen. Gleich nach dem Frühstück schnallen wir uns die Skier an. Die bestens präparierten Pisten reichen bis auf 2.800 Meter Höhe. Nach der Abfahrt legen wir auf der Terrasse der Hospiz Alm eine Pause ein und stärken uns mit österreichischen und internationalen Gerichten. Hinter der Fassade einer traditionellen Skihütte verbirgt sich ein wahrer Gourmettempel! Die kulinarische Verführung setzt sich am Abend fort. In den drei Restaurants des Arlberg Hospiz Hotel interpretieren die Küchenchefs Gunnar Huhn und Thorsten Kissau österreichische Spezialitäten erfrischend neu. Kein Wunder, dass der GaultMillau die Küche mit zwei Hauben ausgezeichnet hat. Eine Auszeichnung, den „5 Star Diamond Award“, erhielt auch der Weinkeller, der die weltgrößte Bordeaux-Weinsammlung beherbergt.

 

Das Einzige, was ich wirklich vermisse: der nicht mehr vorhandene Partykeller. Ausgetauscht wurden Spaß und Ausgelassenheit mit Funktionalität, weil jetzt dort der Skikeller mit Verkaufsraum seinen Platz hat. So gesehen hat das Hospiz Hotel für mich in diesem besonderen Punkt an Lebendigkeit verloren.

Mehr Infos:

Arlberg Hospiz Hotel
 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar: