Anmeldung zu unserem luxusletter
Skiurlaub, Flitterwochen oder Städte-Trip: Sparen Sie sich die lange Hotelsuche   – unser luxusletter schickt Ihnen regelmäßig ausgewählte Hotelempfehlungen. Alle Häuser sind von den unabhängigen luxuszeit.com Hotelkritikern getestet und ehrlich bewertet.  
 
Melden Sie sich jetzt für den luxusletter an– kostenlos und völlig unverbindlich. Gute Reise!
 
Ihr luxuszeit Team
Anmelden
*Pflichtfelder
schließen x
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare überprüft werden.
Im Sinne der User möchten wir nur Kommentare veröffentlichen, die für die Bewertung der jeweiligen Hotels hilfreich und informativ sind.
 
 
In exponierter Lage thront das Seehotel Überfahrt direkt am Tegernsee.
Das Seehotel Überfahrt ist eines der größten Häuser am Tegernsee.
Blick in die Lobby
Im Restaurant Bayernstube werden Klassiker der Bayerischen Küche serviert.
Drei-Sternekoch Christian Jürgens zählt zu den besten Köche von ganz Deutschland.
Im Restaurant Egerner Bucht werden regionale Köstlichkeiten serviert.
Das von Drei-Sternekoch Christian Jürgens geführte Restaurant Überfahrt gilt als eines der besten Restaurants Deutschlands.
Die Fährhütte14 ist der neue Hotspot am Tegernsee.
Die Zimmer sind groß und lichtdurchflutet – wie hier das Schlafzimmer der Elegant Nature Tegernsee Suite.
Blick in das Wohnzimmer der Elegant Nature Tegernsee Suite
Naturverliebte Dekorationselemente und ein wohltuendes, warmes Farbkonzept zeichnen das Zimmer Elegant Nature Alpenblick aus.
Ein Ort zum Wohlfühlen: die Elegant Nature Junior Suite Alpenblick
Abschalten und genießen im Strandbereich des All Balance Spa
Blick in die Tegernsee Lounge des All Balance Spa
Der Innenpool des All Balance Spa ist 28 Meter lang.
Die Dampfsauna des All Balance Spa
In der Klangschalen Suite kommen Körper und Geist zur Ruhe.
schließen x
 
 
 
 
 
Mo. 15.10.2012, Karin Z.

Althoff Seehotel Überfahrt, Rottach-Egern

 

Der Cosmopolit am Tegernsee

 

Im beschaulichen Oberbayern zwischen Geranien und Holzbrüstungen finden Sie die 5-Sterne-Oase Althoff Seehotel Überfahrt mit internationalem Publikum.

 

Zugegeben: Von außen betrachtet, gibt es Hotels, die sich architektonisch besser in die Tegernseer Bucht samt bayerischem Landschaftspanorama einfügen würden. Das mag auch daran liegen, dass es mit knapp 200 Zimmern und Suiten eines der größten Häuser am Tegernsee ist. Das Innenleben des Hotels samt den Menschen, die dort arbeiten, macht dieses Manko aber mehr als wett.

 

Angefangen mit der großzügigen Lobby – 2009 aufwendigst re-designt von Interior-Päpstin Anne Maria Jagdfeld höchstpersönlich (deren Handschrift auch das Grand Hotel Heiligendamm trägt). Hier lässt es sich nach einer Wander- oder Radtour bei leckeren Kuchen, frisch gemachten Waffeln oder kleinen Snacks wunderbar entspannen und dabei das internationale Publikum beobachten.

 

Einen netten Kontrast dazu bieten die bayerisch gewandeten Mitarbeiter an der Rezeption, die sehr professionell, geduldig und zuvorkommend versuchen, auf alle Wünsche und Fragen der unterschiedlichen Gäste einzugehen – und sich tatsächlich beim nächsten Besuch noch daran erinnern können!

 

Die Zimmer selbst sind allesamt groß und lichtdurchflutet. Im Sommer mag ich die mit Terrasse besonders, weil man von dort direkt in den Garten  mit Swimmingpool gelangt. Das Interieur wurde noch keinem Relaunch unterzogen, ist aber stimmig elegant gehalten. Und irgendwie fühlt man sich auch in der großen Badewanne liegend, umgeben von vergoldeten Armaturen und Marmor, so richtig wohl, auch wenn es nicht unbedingt den persönlichen Geschmack trifft.

 

Überhaupt scheint Wohlfühlen im Fokus der Althoffschen Hotelphilosophie und seiner Mitarbeiter zu stehen: Man fühlt sich wohl bei einer der zahlreichen Spa-Anwendungen; man fühlt sich wohl, wenn man um 13 Uhr das Frühstück aufs Zimmer bestellt und die Person am Telefon herzlich nach der Zubereitungsart der Eier und dem Zeitungswunsch fragt; und man fühlt sich wohl, wenn man an einem spätsommerlichen Tag unbedingt im Freien speisen möchte und einem dieser Wunsch unter der Zugabe von drei (!) Wolldecken lächelnd ermöglicht wird. Das ist der wahre Luxus!

 

Und als ob das noch nicht genügt, setzt der Hotelier Thomas Althoff mit Christian Jürgens und dessen Kochkunst noch eins drauf: Er gilt als einer der besten Köche Deutschlands, führt als Chef de Cuisine das Restaurant ‚Überfahrt‘, das im Olymp der Michelin-Sterne drei inne hat, und verwöhnt seine Gäste mit kulinarischen Meisterleistungen. C‘est bon!

Mehr Infos:

Zum Hotel
 
Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Ihr Kommentar: